Schule für Hundeverhalten und Hundetrai
 
Walking with Dogs

"We need to learn to understand the language of dogs so that we can understand what our dogs are telling us. That is the secret of having a good life together."

Turid Rugaas

 
IMG-20180602-WA0000.jpg

Über uns

Wieso sollte sich irgendjemand für meine Kurse interessieren?

Diese Frage habe ich mir gestellt, als ich vor 4 Jahren erstmals die Idee hatte, eine Hundetrainer/innenausbildung anzubieten. Beim Recherchieren nach diversen Hundetrainer/innenausbildungen im deutschsprachigen Raum findet man wirklich sehr viele Angebote, und wenn man dann noch die englischsprachigen Länder dazu nimmt, sieht man bald den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. 

Doch bei näherem Hinsehen bemerkte ich, dass sich die meisten Ausbildungen sehr ähneln: Es geht um das Trainieren ("Dressieren") von Hunden und um Verhaltensveränderung mittels positiver Bestärkung. Das mag zwar eine Verbesserung gegenüber den militärischen Hundeabrichteplätzen der 1960er-80er Jahre sein, aber auch die Konditionierung mittels positiver Bestärkung ist meiner Meinung nach kritisch zu hinterfragen.

2013-14 habe ich die International Dog Trainer Education bei Anne Lill Kvam absolviert und im Zuge dessen sehr viel über Ethik im Hundetraining gelernt. 

Diese Ausbildung und der Ethikkodex der Pet Dog Trainers of Europe (PDTE), denen ich seit 2018 angehöre, bilden die Grundlage für die Inhalte meiner Schule für Hundeverhalten und Hundetrainer/innen.

Nach dem Motto "Gemeinsam statt Gehorsam" bin ich davon überzeugt, dass Hundehalter/innen und Hundetrainer/innen sich mehr auf Hundeverhalten als auf Hundetraining und Dressur konzentrieren sollten. Denn wie Turid Rugaas, die Gründerin und Präsidentin von PDTE sagt, können wir ein gutes Zusammenleben mit unseren Hunden nur haben, wenn wir deren Sprache verstehen lernen. Darüber hinaus geht es in meinen Ausbildungen auch um einen natürlichen Umgang mit dem Hund, ohne diesen durch Konditionierung von sich abhängig zu machen. Ich finde, wir werden unseren Hunden nicht gerecht, wenn wir sie ihr ganzes Leben lang wie kleine Kinder behandeln. Erwachsene Hunde können sehr gut ohne uns leben. Das sollten wir nicht vergessen!

 
manipulation.jpg

Das 4-Stufen-Konzept

Gemeinsam statt Gehorsam!

  • Stufe 1 richtet sich an frischgebackene Welpen- oder Hundeeltern oder solche, die es werden wollen, die von Beginn an eine vertrauensvolle Bindung zu ihrem Hund aufbauen wollen.

  • Stufe 2 eignet sich für Hundehalter/innen, die das Verhalten ihrer Hunde noch besser verstehen möchten, weil ihr Hund z.B. aus dem Tierschutz kommt und auffällige Verhaltensweisen zeigt. Diese Stufe ist Voraussetzung dafür, wenn du mit Stufe 3 weitermachen möchtest.

  • Mit Abschluss von Stufe 3 bist du ausgebildete/r, qualifizierte/r Hundebetreuer/in und kannst Hundegruppen sicher und abwechslungsreich betreuen. Die Stufen 2 + 3 sind die Voraussetzung dafür, wenn du mit Stufe 4 die Hundetrainer/innenausbildung abschließen möchtest.

  • Stufe 4 bildet den Abschluss der Ausbildung und richtet sich an Personen, die selbständig in Teilzeit oder Vollzeit als Hundetrainer/in arbeiten möchten. Nach dieser Stufe hast du alle Voraussetzungen dafür, um dich selbständig zu machen.

Get in Touch
 

Die einzelnen Stufen

Rescue Puppy

Stufe 1 - Eintauchen

Für einen sicheren Start in euer gemeinsames Leben! Dieser Kurs ist für alle frischgebackenen Hundeeltern, die mit ihrem Vierbeiner von Beginn an eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen wollen. Das Ziel des Kurses ist, Grundlagenkenntnisse zu erwerben, die man benötigt, um mit einem ausgeglichenen, glücklichen Hund zusammen zu leben.
Außerdem bildet dieser Kurs die Grundlage für alle jene, die später entweder als Betreuer/in oder Trainer/in mit Hunden arbeiten wollen.
Der Unterricht findet zu 100% online statt und besteht aus 10 Live-Webinaren, insgesamt 20 Stunden, ca. 10 Wochen. Im Preis inkludiert sind die Skripten. 1-2 Bücher müssen noch zusätzlich gekauft werden.

Stufe 2 - Vertiefen

Auf dieser Stufe steigst du tiefer in das Thema Hundeverhalten ein. Stufe 2 ist eine Weiterführung von Stufe 1, richtet sich aber auch an Hundehalter/innen, die z.B. einen Hund aus dem Tierschutz haben, der Verhaltensauffälligkeiten zeigt. Du kannst in Stufe 2 quer einsteigen, wenn du die Inhalte von Stufe 1 schon selbst erworben hast.
Außerdem ist der Abschluss von Stufe 2 notwendig, um mit der Ausbildung zum/r qualifizierten Hundebetreuer/in und zum/r Hundetrainer/in weiterzumachen.
Der Unterricht auf Stufe 2 findet zu 100% online statt. Er besteht aus 10 Live-Webinaren (á 3 Stunden) plus 2 Q & A Sessions á 1,5 Stunden.
Um Stufe 2 abzuschließen dauert es ca. 16 Wochen.

Black Dog
c873022f-2168-4b8e-929d-1dd5fa3c8073.jpg

Stufe 3 - Betreuen

Gratuliere! Nun startest du deine professionelle Karriere und bist auf dem Weg zum/r qualifizierten Hundebetreuer/in - die Vorstufe zum/r Hundetrainer/in.

Du lernst in diesem Kurs:

  • wie du Hunde sowohl einzeln als auch in der Gruppe sicher und qualifiziert betreust.

  • wie du professionell mit deinen menschlichen Kund/innen umgehst.
  • wie du selbständig als Hundebetreuer/in erfolgreich sein kannst.

Dieser Kurs wird als Blended Learning Kurs geführt, 70% online, 30% offline, und umfasst 72 Unterrichtsstunden. Sowohl die Webinare als auch die Seminare finden immer am Wochenende statt.

Stufe 4 - Trainieren

Nun bist du auf der letzten Stufe angelangt und auf dem Weg zum/r Hundetrainer/in. Jetzt geht es ans Eingemachte! Du hast in den Stufen 1-3 schon viel über Hunde und deren Verhalten gelernt. In Stufe 4 konzentrieren wir uns auf die zentrale Frage: Wie leite ich Menschen mit Hund gezielt an, sodass diese in der Lage sind, Probleme mit ihrem Hund selbst zu lösen? Es geht also um Wissensvermittlung.

Außerdem lernst du auf dieser Stufe u.a. auch, wie man einen Businessplan schreibt, einen Onlinekurs erstellt und einen Podcast aufnimmt.

Selbstverständlich befassen wir uns aber auch weiterhin mit dem Wohlbefinden von Hunden, wenn wir in Themen wie Ethik im Hundetraining, Nasenarbeit und Ernährung noch tiefer eintauchen.

Der Umfang von Stufe 4 beträgt 160 Unterrichtsstunden, welche auf 10 Webinartage (online) und 10 Seminartage (offline) verteilt sind.

Stress beim Hund Vortrag Titelseite.jpg
 
manipulation.jpg

Das Konzept der 4-Stufen-Ausbildung

Zielgruppe für Stufen 1 + 2: Hundehalter/innen, die sich ein harmonisches Zusammenleben mit ihrem Hund wünschen und verstehen, dass dafür fundiertes Wissen über Hundeverhalten notwendig ist.

Zielgruppen für Stufen 3 + 4: Menschen, die in Teilzeit oder Vollzeit mit Hunden und deren Menschen arbeiten wollen.


Die Stufen sind aufeinander aufgebaut. Ein Quereinstieg ist nur auf Stufe 2 möglich, wenn man die Kenntnisse von Stufe 1 schon vorher erworben hat.

Der Unterricht auf den Stufen 1 + 2 findet zu 100% online statt.

Der Unterricht auf den Stufen 3 + 4 ist als Blended Learning Kurs konzipiert, d.h. er findet teilweise online und teilweise offline statt. 

 

Leseliste

Stufe 1

Während des Kurses bekommen die Teilnehmer/innen Unterlagen von uns. Zusätzlich sind die folgenden 2 Bücher zu besorgen und zu lesen:

1. "Beschwichtigungssignale der Hunde" von Turid Rugaas

2. "Einfach Hund sein dürfen" von Thomas Riepe

Stufe 2

Während des Kurses bekommen die Teilnehmer/innen Unterlagen von uns. Zusätzlich sind die folgenden Bücher zu besorgen und zu lesen:
1. "Hilfe! Mein Hund zieht", von Turid Rugaas
2. "Stress, Angst und Aggression bei Hunden" von Anders Hallgren

Stufe 3

Während des Kurses bekommen die Teilnehmer/innen Unterlagen von uns. Zusätzlich sind die folgenden Bücher zu besorgen und zu lesen:

1. "Die Ethologie der Hunde" von Raymond Coppinger

2. "Was denkt der Hund?" von Alexandra Horowitz

3. ein Buch zum Thema Aggression bei Hunden

4. ein Buch zum Thema Angst bei Hunden

Stufe 4

Während des Kurses bekommen die Teilnehmer/innen Unterlagen von uns. Zusätzlich sind die folgenden Bücher zu besorgen und zu lesen:
1. "Das Bellverhalten von Hunden" von Turid Rugaas
2. "Das Gefühlsleben der Tiere" von Marc Bekoff
3. "Ethik und  Verhaltensforschung als Basis für ein glückliches Hundeleben" von Anders Hallgren
4. "Die Psyche des Hundes" von Robert Mehl
5. "Dominanz" von Barry Eaton
6. "Die Welt in seinem Kopf" von Dorotheé Schneider
7. "Die Neuropsychologie des Hundes" von James O'Heare
8. ein Buch über das Ausdrucksverhalten von Hunden

 

Unsere Philosophie und unser Ethikkodex

Das Training basiert auf wissenschaftlichen Grundlagen, Lerntheorien und Verhaltensbiologie. 

Das Hundewohl steht immer im Mittelpunkt. Wir setzen uns mit den Bedürfnissen des Hundes auseinander, um den Hund besser zu verstehen. Wir arbeiten NICHT mit Rangordnung, Dominanz, Bedrohung oder Einschüchterung! Unsere Ziele sind, neben dem Hundewohl, Vertrauensaufbau und Sicherheit in der Hund-Mensch-Beziehung.

Wichtig ist uns auch, dass die Ausbildung alltagstauglich, artgerecht und praxisnah ist. Theoretisch Gelerntes ist direkt anwendbar und kann ausprobiert werden. So können Fragen gleich beantwortet werden. Angewandtes Lernen, d.h. das Umsetzen in die Praxis, steht im Zentrum der Ausbildung. Die Vortragende gemeinsam mit den Lernenden bilden eine Arbeitsgemeinschaft, bei der alle am Lernen beteiligt und für den Lernerfolg mitverantwortlich sind.

Welche Kompetenzen soll ein/e Hundetrainer/in haben?

  • gezielt trainierte Beobachtungsfähigkeit

  • fundiertes Wissen über Lerntheorie und Verhaltensbiologie

  • Kenntnis über die Merkmale des Lernens von Erwachsenen und die Gestaltung von Lernsituationen

  • Fähigkeit, individuelle Lösungen für das Mensch-Hund-Team zu entwerfen und umzusetzen

  • Fähigkeit, die Menschen am Lernprozess zu begleiten

  • Grundlegendes Wissen über Strategie und Unternehmensführung

  • Kenntnisse darüber, wie man Onlinekurse erstellt und neue Medien in den Unterricht integriert.

Sniff
Smart Dog

Was bringt dir die Stufen-Ausbildung?

Nach Ende der gesamten Ausbildung (Stufen 1-4) verfügst du über ein breites und aktuelles Wissen über Kynologie, Erwachsenenbildung und Unternehmensführung. Während der Ausbildung entwickelst du Handlungskompetenzen, die du im Berufsalltag als Hundetrainer/in direkt einsetzen kannst. 
Du hast auch die Möglichkeit nach jeder Stufe auszusteigen bzw. die darauffolgende Stufe zu einem späteren Zeitpunkt zu machen. 
Nach den Stufen 1 und 2 bekommst du eine Teilnahmebestätigung. Nach den Stufen 3 und 4 erhältst du ein Abschlusszertifikat.

Worin liegt der Fokus der Ausbildung?

Im Mittelpunkt der Ausbildung (Stufen 1-4) steht das Hundewohl. Unser Motto lautet: "Gemeinsam statt Gehorsam", was ausdrücken soll, dass ein verständnisvolles, respektvolles Miteinander für uns wichtiger ist, als Hundedressur. Aus diesem Grund konzentrieren wir uns besonders auf das Hundeverhalten, um zu verstehen, wie Hunde untereinander und mit uns kommunizieren, denn dieses Wissen bildet die Grundlage für ein harmonisches Zusammenleben.

IMG-20170910-WA0032.jpg
 

Was spricht für diese Ausbildung?

  • aktuelles Fachwissen in Kynologie, Erwachsenenbildung und Unternehmensführung

  • persönliche Beziehung zur Lehrperson

  • individuelle Lernbegleitung

  • praxisbezogenes Lernen

  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

  • umfangreiche Lehrunterlagen

  • kleine Gruppen, Qualität statt Quantität!

  • Ratenzahlung möglich

Apportieren.jpg

Welche Inhalte werden in der Ausbildung durchgenommen?

Bitte, klicke auf den Button, um die Inhalte im Detail zu lesen.

Stress beim Hund Vortrag Titelseite.jpg

Voraussetzung für eine Teilnahme

  • Vollendung des 18. Lebensjahres

  • Gute Computer-Anwenderkenntnisse

  • Internet Zugang

  • Webcam

  • Mikrophon

Kaya and pug playing.jpg

Das kann ich nach der Ausbildung:

  • Ich kann hündisches Ausdrucksverhalten verstehen und interpretieren.

  • Ich kann Lerntheorien anwenden.

  • Ich kann Unterrichtspläne erstellen und Lehrstoff typgerecht vermitteln.

  • Ich kann einen Online Kurs erstellen

  • Ich kann eine Strategie für mich und mein Unternehmen entwickeln.

  • Ich kann Lernprozesse bei Hundehalter/innen anregen und begleiten.

  • Ich kann Lösungen für Mensch-Hund-Teams anbieten.

  • Ich kann über mich selbst reflektieren und Feedback annehmen.

  • Ich kann Gesprächssituationen mit Hundehalter/innen adäquat gestalten.

  • Ich kann die Potenziale der Hunde und der Bezugsperson erkennen und fördern.

  • Ich kann eine Marketingstrategie entwickeln

  • u.v.m.

 

Kosten

EUR 350,-

Stufe 1 - Eintauchen

Umfang: 20 Stunden
100% online Unterricht
10 Live Webinare á 2 Stunden

EUR 525,-

Stufe 2 - Vertiefen

Umfang: 30 Stunden plus 3 Stunden Q & A
100% online Unterricht
10 Live Webinare
2 Q & A Sessions

EUR 875,-

Stufe 3 - Betreuen

Umfang: 72 Stunden
70% online, 30% offline
6 Wochenenden

 

Stufe 4 - Trainieren

EUR 2275,-

160 Stunden
2 x 5 Tage offline
10 Tage online

Get in Touch
 

Anmeldung

Wenn du dich anmelden möchtest oder Fragen hast, füll einfach dieses Formular aus oder schick mir ein Mail!

0664-5741013

  • Facebook

Thanks for submitting!

 

Termine

2021-2023

20 Stunden, 10 Webinare

Stufe 1

Webinar 1, 3.10.2021, 9:30-11:30

Webinar 2, 10.10.2021, 9:30-11:30

Webinar 3, 17.10.2021, 9:30-11:30

Webinar 4, 31.10.2021, 9:30-11:30

Webinar 5, 7.11.2021, 9:30-11:30

Webinar 6, 14.11.2021, 9:30-11:30

Webinar 7, 21.11.2021, 9:30-11:30

Webinar 8, 28.11.2021, 9:30-11:30

Webinar 9, 12.12.2021, 9:30-11:30

Webinar 10, 19.12.2021, 9:30-11:30

Webinar 1, 12.1.2022, 19-21 Uhr

Webinar 2, 26.1.2022, 19-21 Uhr

Webinar 3, 9.2.2022, 19-21 Uhr

Webinar 4, 23.2.2022, 19-21 Uhr

Webinar 5, 9.3.2022, 19-21 Uhr

Webinar 6, 23.3.2022, 19-21 Uhr

Webinar 7, 6.4.2022, 19-21 Uhr

Webinar 8, 20.4.2022, 19-21 Uhr

Webinar 9, 4.5.2022, 19-21 Uhr

Webinar 10, 18.5.2022, 19-21 Uhr

30 Stunden, 10 Webinare, 2 Q & A Sessions

Stufe 2

Webinar 1, 16.1.2022, 9-12 Uhr
Webinar 2, 23.1.2022, 9-12 Uhr
Webinar 3, 30.1.2022, 9-12 Uhr
Webinar 4, 20.2.2022, 9-12 Uhr
Q & A 1, 25.2.2022, 19-20:30 Uhr
Webinar 5, 6.3.2022, 9-12 Uhr
Webinar 6, 13.3.2022, 9-12 Uhr
Webinar 7, 3.4.2022, 9-12 Uhr
Webinar 8, 10.4.2022, 9-12 Uhr
Q & A 2, 15.4.2022, 19-20:30 Uhr
Webinar 9, 1.5.2022, 9-12 Uhr
Webinar 10, 8.5.2022, 9-12 Uhr

72 Stunden

Stufe 3

Wochenende 1, 21. + 22.5.2022, 9-16 Uhr, offline
Wochenende 2, 18.+ 19.6.2022, 9-16 Uhr, online
Wochenende 3, 9.+ 10.7.2022, 9-16 Uhr, online
Wochenende 4, 3.+ 4.9.2022, 9-16 Uhr, online
Wochenende 5, 24.+ 25.9.2022, 9-16 Uhr, online
Wochenende 6, 15.+16.10.2022, 9-16 Uhr, offline

160 Stunden

Stufe 4

Wochenende 1, 23.+ 24.10.2021, 9-17 Uhr, online

Wochenende 2, 4.-5.11.2021, 9-17 Uhr, online

5-tägiges Präsenzseminar 1, 3.-7.1.2022, 9-17 Uhr, offline

Wochenende 3, 12.+ 13.2.2022, 9-17 Uhr, online

Wochenende 4, 26.+ 27.3.2022, 9-12 Uhr, online

Wochenende 5, 23.+ 24.4.2022, 9-12 Uhr, online

5-tägiges Präsenzseminar 2, 4.-8.6.2022, 9-12 Uhr, offline


Wochenende 1, 5.+ 6.11.2022, 9-17 Uhr, online

Wochenende 2, 3.+ 4.12.2022, 9-17 Uhr, online

Wochenende 3, 7.+ 8.1.2023, 9-17 Uhr, online

Wochenende 4, 4.+ 5.2.2023, 9-17 Uhr, online

Wochenende 5, 4.+ 5.3.2023, 9-17 Uhr, online

5-tägiges Präsenzseminar 1, 31.3.-4.4.2023, 9-17 Uhr, offline

5-tägiges Präsenzseminar 2, 17.-21.5.2023, 9-17 Uhr, offline